Sprungmarken
Suche
Suche

Festlich geschmückter Saal
© Capitol Theater GmbH
Wo viele Menschen zusammenkommen, geht auch mal was verloren. Ob Konzert oder Kongress, Theater oder Ball - nach vielen Veranstaltungen hat das Team von Capitol und Stadthalle in Offenbach schon kuriose Dinge in den Häusern gefunden. Ein Gebissträger war ebenso betroffen wie eine moderne Cinderella, die mit nur einem Schuh den Heimweg antrat.

"Wir konnten kaum glauben, dass niemand danach sucht"

„Das Gebiss-Oberteil lag damals ein halbes Jahr lang auf unserem Schreibtisch“, erinnert sich Birgit von Hellborn, Geschäftsführerin von Capitol und Stadthalle. „Wir konnten kaum glauben, dass niemand danach sucht, aber vielleicht traute sich der Besitzer auch nicht, uns anzurufen.“ Das Veranstaltungsteam postete sogar einen Hinweis auf Facebook, dass er das Fundstück auch anonym abholen könne; vergebens.

Andere vergessene Dinge werden tatsächlich erst nach Monaten vermisst. „Im Mai rief jemand an und fragte, ob beim Capitol-Kindertheater in der Adventszeit eine Brotdose liegen geblieben sei“, berichtet Birgit von Hellborn. Eine andere Frau suchte nach einem Thermobecher mit Zitronenscheibe, den sie seit einem Konzert vermisste. Dreimal wollte sie im Büro im Capitol vorbeikommen und ihn holen, dreimal kam offenbar etwas dazwischen, also hinterließ die Dame eine Adresse, damit ihr der Becher zugeschickt werden konnte. „Das taten wir dann auch – nur kam das Päckchen postwendend zurück, die Anschrift stimmte offenbar nicht“, sagt die Geschäftsführerin schmunzelnd.

Einzelne Schuhe, Kuscheltiere, Selfie-Sticks und Haarspray

Interessant sind auch die Gäste, die mit nur einem Schuh nach Hause gehen und das, nach offenbar rauschenden Festen, erst deutlich später bemerken. Ob Abiball oder Betriebsfeier - schon zweimal stellte sich das Team die Frage: „Wo ist Cinderella?“ Sie tauchte jeweils kurz nach der Veranstaltung wieder auf und bat peinlich berührt um das fehlende Stück. Rätselhaft bleibt dagegen die Frage, wer genau aus welchen Gründen einen Gürtel verlieren konnte.

Zu den Fundsachen im weiteren Sinn gehören auch Gegenstände, die Fans auf die Bühne werfen, ohne dass ihre Stars sie aufsammeln. Als 2015 ein wahrer Hype um die Auftritte von Youtubern grassierte, stapelten sich in der Stadthalle die herrenlosen Stofftiere – sie wurden an soziale Einrichtungen gespendet. Bei türkischen Superstars wie Murat Boz oder Koray Avci, die in den vergangenen Monaten in Offenbach auftraten, hinterließen deren junge Anhängerinnen vor allem Parfüm, aber auch Selfie-Sticks und Haarspray.

Fundsachen werden maximal sechs Monate aufgehoben

Grundsätzlich werden die Fundsachen im Veranstaltungsbüro maximal sechs Monate lang aufgehoben. Danach kommen die Dinge, die noch zu gebrauchen sind, einem wohltätigen Zweck zu Gute, die anderen werden entsorgt. Capitol und Stadthalle haften nicht für verlorengegangene Wertsachen. Wer etwas vermisst, kann sich während der Bürozeiten von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr an die gemeinsame Geschäftsstelle wenden unter Telefon 069 / 82 90 02-20.

03.08.2017