Sprungmarken
Suche
Suche

TelekomStreetGig: Coldplay im Capitol Theater Offenbach
Absoluter Höhepunkt war das Coldplay-Konzert im Capitol, das Anfang Dezember 2015 im Rahmen der Telekom Street Gigs auf zehn TV-Kanälen und im Netz zu sehen war. © Markus Nass
Das einmalige Flair des Capitol Theaters in Offenbach ist immer öfter im Fernsehen zu erleben. Neben diversen Aufzeichnungen des ZDF und einem Livestream mit den Weltstars von Coldplay, der im Dezember 2015 auf zehn TV-Kanälen zu sehen war, rückt auch regelmäßig eine Produktionsfirma im Auftrag von RTL an. Der Privatsender zeichnete im Capitol unter anderem vier Folgen der Comedy-Show „Mein bestes Jahr“ auf.
ZDF-Übertragungswagen am Capitol
Ein immer häufigerer Anblick: TV-Übertragungswagen am Capitol Theater in Offenbach. © Capitol
Die Verantwortlichen im Capitol sehen dem Interesse von TV-Teams gelassen entgegen: Sie haben mittlerweile das Optimum aus ihrem Haus herausgeholt und können alles gut organisieren. Wo steht der Übertragungswagen? Wo kommt der Strom her? Wer bezieht welche Garderoben- und Regieräume? Diese und ähnliche Fragen gilt es stets im Vorfeld zu klären. Die beiden technischen Leiter für das Capitol und sein Partnerhaus Stadthalle klären die Ansprüche an den Bühnenaufbau, an Licht, Ton und Dekoration. Für eine Aufzeichnung wird viel mehr Technik benötigt als bei einem normalen Konzert. Daher gibt es viele Rückfragen, und die Betreuung des Teams ist intensiver. Natürlich gibt es auch Tipps, wo die Gäste in Offenbach essen und übernachten, parken oder ein Taxi buchen können.

Das Capitol hat als Drehort schon Tradition: Im Jahr 1998 drehte das ZDF erstmals in der einzigartigen Location, für eine Folge der Krimiserie „Ein Fall für zwei“. Schon 2000 rückte der Sender wieder an, um „Gottschalks Welt“ in Offenbach in Szene zu setzen. Einige Jahre später zeichneten die Privatsender Pro 7 und SAT 1 in der ehemaligen Synagoge einige Folgen ihrer Casting-Shows „Popstars“ und „You Can Dance“ auf. Hinzu kamen etliche DVD-Produktionen für Comedy-Stars wie Bodo Bach und Martin Schneider.

TelekomStreetGig: Coldplay im Capitol Theater Offenbach
150 Mann backstage, ein enormer Bedarf an Presseräumen und "wahnsinnig viel Licht": Der Auftritt von Coldplay erfüllte das Capitol in jeder Hinsicht. © Markus Nass

Herausfordernde Highlights: No Doubt und Coldplay

2012 stand ein echtes Highlight an: Der Musiksender MTV vergab seine „MTV Europe Music Awards“ in Frankfurt und brachte im Zuge dessen die Band No Doubt auf die kleine, feine Bühne im Offenbacher Capitol. „Zu deren Auftritt gehörte eine riesige LED-Wand“, erinnerte sich die damalige Veranstaltungsleiterin Kati Stiebing. „Um sie zu installieren, mussten wir unsere Statik prüfen und die Deckenlast verstärken." Eine besondere Herausforderung war auch, das Stiebing sämtliche Verhandlungen für die „MTV World Stage“ auf Englisch führen musste. Lohn der Mühen: No Doubt gaben erstmals seit elf Jahren ihre Top-Hits in Deutschland zum Besten, Frontfrau Gwen Stefani freute sich darüber, dass sie jeden Fan im Publikum gut sehen konnte, und der furiose Auftritt im Capitol wurde in 150 Länder übertragen.

Den bisherigen Veranstaltungshöhepunkt erlebten Mitarbeiter und Besucher des Capitols dann am 8. Dezember 2015: Der Telekom Street Gig lockte die Band Coldplay nach Offenbach. Die britischen Chartstürmer, die ansonsten die großen Arenen dieser Welt füllen, wählten das exklusive Ambiente im Capitol, um hier vor 1.800 ausgelosten Besuchern ihr neues Album „A Head Full Of Dreams“ vorzustellen. „Die Entscheidung für uns fiel sehr kurzfristig, wir hatten kaum acht Wochen Vorlaufzeit und arbeiteten auf Hochtouren“, erzählt Kati Stiebing. Während für sonstige Drehtermine 50 bis 80 Leute ins Capitol kommen, brachte diese Produktion 150 Menschen mit. Für ihren spektakulären Auftritt benötigte die Band „wahnsinnig viel Licht“, und es wurden viel mehr Presseräume als üblich gebucht – quasi jeder Millimeter der Location fand eine Verwendung. Das stets flexible Capitol-Team wusste auch Rat, als Frontmann Chris Martin über starke Rückenschmerzen klagte: Mit Hilfe persönlicher Kontakte wurde ein Chiropraktiker aufgetrieben, der den Sänger wiederherstellte – wofür sich Martin während des Konzerts ausdrücklich bedankte.

Parkplatz bietet direkten Zugang zur Bühne

Nicht nur die familiäre Atmosphäre und das schöne Ambiente machen das Capitol als Drehort beliebt. „Von unserem Parkplatz führt ein Riesentor direkt auf die Bühne – das ist eine Riesenerleichterung beim Aufbau“, sagt Kati Stiebing. Hierbei kann der Kulturtempel immer auf seine Nachbarn zählen: Die Messe Offenbach und der Turnverein stellen großzügig Parkflächen zur Verfügung. „Ohne diese Kooperation könnten wir die Veranstaltungen nicht stemmen.“ Zudem biete das Capitol mit vielen Garderoben und einer außergewöhnlich gute Ausstattung mit Strom eine ideale Infrastruktur für große Produktionen.

Diese Vorzüge nutzte 2016 auch eine Produktionsfirma im Auftrag von RTL: Sie zeichnete im Capitol gleich vier Ausgaben der preisgekrönten Comedy-Show "Mein bestes Jahr" auf. Zu Gast waren Ingolf Lück, Gaby Köster, Dennis aus Hürth und der "Dogfather der Hundeerziehung", Martin Rütter.

ZDF-Übertragungswagen am Capitol Capitol
2 / 3