Sprungmarken
Suche
Suche

Bild 1

Die Virtuosen von Tel Aviv - Das Ensemble der Solisten des Israelischen Philharmonieorchesters kommt mit dem Programm „Von Klassik zum Jazz“ am 14. April 2018 ins Capitol.

Das Ensemble "Die Virtuosen von Tel Aviv" wurde im Jahr 1996 vom Violinisten, Komponisten und künstlerischen Leiter Alexander Povolotsky gegründet. Das Ensemble besteht aus Solisten des weltberühmten Israelischen Philharmonieorchesters, das von dem legendären Dirigenten Zubin Mehta geführt wird.

Nun kommt das Ensemble „Die Virtuosen von Tel Aviv" mit dem Konzertprogramm "Von Klassik zum Jazz" im April 2018 nach Deutschland. Im Fokus des Programms stehen die Meisterwerke von Bach, Bizet, Sarasate, Paganini, Dvorják, Tschaikowsky, Joplin, Gershwin, Kern, Chaplin, etc., welche die Solisten zum Besten geben werden. Die Zuschauer erwartet an diesem Abend eine Symbiose von Klassik und Jazz.

Leiter des Ensembles - Alexander Povolotsky

Künstler:
Alexander Povolotsky - Violine / Vladislav Krasnow - Bratsche / Eugene Povolotsky – Violine/ Dmitry Goldermann - Violoncello / Marianna Povolotsky - Violine / David Segal — Kontrabass.

Maestro Alexander Povolotsky - wurde in der Ukraine, in eine Musikerfamilie geboren. Er studierte an dem berühmten Konservatorium Odessa, arbeitete unter der Leitung von Julius REENTOVICH beim Orchester und Ensemble der Violinisten des Bolschoi-Theater der UdSSR, gefolgt vom Akademischen Symphonie Orchester der UdSSR unter der Leitung von Jewgenij SVETLANOV. Seit 1990 lebt Alexander Povolotksy in Israel und arbeitet beim Israelischen Philharmonischen Orchester unter der Leitung von Zubin Mehta. Des Weiteren ist er musikalischer Berater des Internationalen Wohltätigkeitsfonds von Wladimir Spivakov und auch Jurymitglied bei vielen internationalen Wettbewerben.

Maestro Zubin Mehta — einer der berühmtesten und charismatischsten Musiker des Planeten. Für mehr als ein halbes Jahrhundert arbeitet er mit fast allen führenden Musikern der Welt. Er leitete das Wiener und Berliner Philharmonie Orchester, das Montreal Symphony Orchestra und auch die Los Angeles und New Yorker Philharmoniker. Des Weiteren arbeitete er an der Oper von Florenz und an der Bayerischen Staatsoper. Im Jahr 1981 wurde er zum musikalischen Leiter des Israelischen Philharmonischen Orchesters auf Lebenszeit ernannt.

Bewertungen:

“…Alexander Povolotsky has a great talent for arranging of different instrumental combinations, especially music of the lighter genre. His intimate knowledge of string instruments, being a wonderful violinist himself, gives him the advantage of bringing out quality that only a fine string player would know…” - Zubin Mehta

“ «Von der Klassik zum Jazz» — eins der schönsten Konzerte brillante Ensemble «Virtuosi Tel Aviv». Im Konzert erklingen klassische Hits in Jazz umrahmt. Dies ist ein weiterer Versuch (und sehr erfolgreiche) verbinden zwei Genre – Klassiker und Jazz. Klassische академичность und Jazz-импровизационность. Das Gefühl aus dem Konzert genial: perfekter Klang, brillante Improvisation, funkelnden Humor, eine Verständigung zwischen den Musikern." - Dmitry Shvarts

“…I’ve heard the transcriptions for three violins of Alexander Povolotsky, and was impressed by his compositions.I am very impressed with the performance of this trio. I strongly recommend Mr. Povolotsky to all concert halls and Recording studios. His music brings joy to people of all professions and, of course, to myself…” - Maxim Vengerov

Videos der Auftritte des Ensembles:

Virtuosi of Tel Aviv - "Once in Sevilia" -Bizet-Povolotsky

https://www.youtube.com/watch?v=a7ZdwVIBj8M

Virtuosi of Tel Aviv - "Summertime" -Gershwin-Povolotsky

https://www.youtube.com/watch?v=NBXYGAi0x_M3

Virtuosi of Tel Aviv - "Fiddle-Faddel" -Anderson & Encore

https://www.youtube.com/watch?v=TduUbRIfyt0

Virtuosi of Tel Aviv- "Chardash" by Montti”

https://www.youtube.com/watch?v=3rPCQqUIY4U

Virtuosi of Tel Aviv - "Hora staccato Dinicu"

https://www.youtube.com/watch?v=TebM3_z3IPI

Ticketbestellung unter:
https://www.westticket.de/

 

Termin

19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstalter

Kulturzentrum ART XX
Dannenawalder Weg 55
13629
Berlin