Sprungmarken
Suche
Suche

Bild 1

Die für den 26.10.2020 geplante Veranstaltung wurde auf den 18.10.2021 verlegt. 

 

Russisches Theater - Russische Folklore Nadezhda Babkina "Kalina Krasnaja"

Zum ersten Mal in Deutschland russische Folklore! Nadezhda Babkina und das Staatliche Moskauer Folklore-Musiktheater „Russkaja pessnja“ (zu Deutsch: Das russische Lied) präsentiert ein Bühnenstück nach Werken von Wassilij Schukschin.
„Eine kühne Regie-Lösung“, „Eine wahre Herausforderung“, „Einfache und verständliche Geschichten, Psychologie eines gewöhnlichen Menschen“ – so schrieben die Kritiker über die
früheren Inszenierungen von Dmitrij Petrun. Er dreht Filme, inszeniert Theaterstücke und entschied sich jetzt, auf der „Russkaja pesnja“- Bühne Wassilij Schukschins Kinoerzählung
„Kalina Krassnaja“ (zu Deutsch: Roter Holunder) zu verwirklichen.
Der Regisseur Dmitrij Petrun erzählt: „ Das ist eine Geschichte über die Offenheit, die heute so fehlt, über die ewige Suche nach besserem Leben, über einen Menschen, der sich
emotional sättigen will, aber die Erfüllung und das wahre Glück in der Ruhe erlangt und die Zuflucht in seiner Heimat findet. "Meine Hauptaufgabe besteht darin, sich vom traditionellen
Schuckschin zu trennen und auf der Grundlage seines Werkes eigene Geschichte zu erzählen, damit die Zuschauer nicht den Wunsch verspüren, meine Inszenierung mit dem berühmten
Film zu vergleichen.“
Der Film „Kalina Krassnaja“ kam 1974 in die sowjetischen Kinos. In diesem Film wirkte Wassilij Schukschin als Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller. Die weibliche
Hauptrolle spielte seine Frau und Schauspielerin Lidia Fedossejewa-Schukschina. Heute, 43 Jahre später, spielt in der „Russkaja pessnja“- Inszenierung die weibliche Hauptrolle ihre gemeinsame Tochter Maria Schukschina.
Die spannende Frage war, wer die Rolle von Jegor Prokudin spielen soll, denn im Film brillierte in dieser Rolle Schukschin selbst. Die Wahl des Regisseurs fiel auf den charismatischen Schauspieler Andrej Merslikin. Jetzt obliegt es ihm, die widersprüchliche, unvorhersehbare und komplizierte Gestalt von Jegor Prokudin zu begreifen und an den Zuschauer heranzubringen.

„Der rote Holunder“ ist ein Musikschauspiel. Die Musik ergänzt den Schukschin-Text, eröffnet einen neuen tiefen Sinn, hilft sich an die widersprüchliche und unermesslich tiefe
Seele des russischen Menschen heranzutasten. Nadezhda Babkina und die Theatertruppen singen lyrische und lustige Lieder, Reigen- und Kirchenlieder sowie Romanzen, die eine
ganze Schicht in der russischen traditionellen Kunst bilden.

Inszenierung – Alexander Sawizkij
Regie – Dmitrij Petrun
Bühnenbild – Jewgenia Schwez
Choreografie – Pawel Iwljew

 

 

Termin

19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Capitol Theater
Goethestraße 1-5
63067
Offenbach Nordend

Veranstalter

STARSARENA Konzertagentur GmbH
Fürther Str. 335
90429
Nürnberg